Nachhaltigkeit spielt bei Koberg & Tente eine große Rolle. Seit Monaten beschäftigt sich das Team mit diesem Thema und sucht nach Möglichkeiten weniger Müll zu produzieren und die Umwelt zu schützen. Neben internen Umweltthemen hat das Team sich überlegt, wie man Partner und Kunden mit einbeziehen könnte.

Die besten Abfälle sind die, die erst gar nicht entstehen

Durch die Wiederverwendung von Mehrwegverpackungen werden Ressourcen geschont, das Klima geschützt und Energie eingespart. Ab sofort versucht Koberg & Tente auch die Plastikbeutel für die Brillen zu vermeiden. Den Start machen die Kollektionen Retro&Co, KOBERG und FRANK+FREI. Statt Poly-Tüten werden die Brillen künftig in Leinenbeuteln gelagert und verschickt. Dabei handelt es sich um einen Mehrwegbeutel, der nicht im Mülleimer landen soll. Die Beutel dürfen gerne behalten werden, entweder als Brillenaufbewahrung oder zum Sammeln anderer Dinge, wie Schmuck oder Stifte. Falls weder der Optiker noch dessen Kunde eine Verwendung für die Beutel haben, können diese in einer passenden Box gesammelt und an Koberg & Tente zurückgegeben werden. Die Beutel werden dann erneut zum Lagern und Verschicken der Brillen genutzt.

Gebrauchte Kartonagen

Seit einigen Wochen verwendet Koberg & Tente für den Versand nicht nur neue, sondern auch bereits gebrauchte Kartons. Bei der Produktion von Kartonagen wird viel Energie benötigt, der CO2-Ausstoß ist entsprechend hoch. Durch die Verwendung von gebrauchten Kartons können deutliche Mengen an CO2 eingespart werden.

Besonders gefreut hat sich Koberg & Tente über die positiven Rückmeldungen der Kunden und Mitbewerber. Die Brillenglasfirma Visall hat nach Absprache die Idee aufgegriffen. Sie setzten jetzt auch das von Koberh & Tente entworfene Logo ein, um gebrauchte Kartons mehrmals zu nutzen. Das Team freut sich über jeden, der sich auch anschließen möchte. Visall hat es treffend formuliert: es ist beim Thema Umweltschutz nicht wichtig „der Erste“ zu sein, sondern das am Ende möglichst viele mitmachen.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×