Wie der ZVA mitteilt, stieg der Brillenoptikumsatz im Vergleich zum August 2018 um 1,5 Prozent. Gleichzeitig sanken die Stückzahlen.

Durch einen Anstieg der Durchschnittspreise konnte dennoch ein Umsatzplus erreicht werden.

Der Anteil des Krankenkassenumsatzes am Brillenoptikumsatz lag bei 2,1 Prozent.

Kumuliert von Januar bis August 2019 ging der Brillenoptikumsatz bezogen auf den entsprechenden Vorjahreszeitraum um knapp 1 Prozent zurück. Die Stückzahlen sanken um 4,0 Prozent.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×