Der Arbeitskreis „Kontaktlinsenhygienemanagement“ (AK Kontaktlinse) des DIN hat die DIN 19979 2014 überarbeitet, um sichere Standards für das Hygienemanagement von Anpassungslinsen zu entwickeln.

Mit der neuen ISO 19979 existiert nun ein weltweit gültiger Standard für mehr Sicherheit im Umgang mit Anpass-Sätzen.  Die ISO 19979 ist eine Empfehlung sowohl für Kontaktlinsenhersteller als auch für Anpasser und enthält Anweisungen für Hygiene, Aufbewahrung und Behandlung von Anpasslinsen.

Augenoptiker sollten in jedem Fall die ISO verinnerlichen und die darin gemachten Angaben für das Tagesgeschäft berücksichtigen. So  sind sie im Zweifelsfall mit einer lückenlosen Dokumentation der Desinfektionsmaßnahmen immer auf der sicheren Seite, beispielsweise, wenn es bei einem Kunden nach einer Anpassung zu einer Infektion kommt.

Die im März 2018 erschienene, neu überarbeitete ISO 19979 (Sprache: englisch) kann im Internet für 67,20 Euro erworben werden.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×