Das Trendforum – das Branchenevent der augenoptischen Industrie – wird in diesem Jahr 20. Der Deutsche Industrieverband SPECTARIS feiert dies mit einer besonderen Jubiläums-Veranstaltung – zum ersten Mal in Hybrid-Form. Am 8. November können die Gäste sowohl in der Berliner Classic Remise live oder daheim vor dem Bildschirm spannende Themen und tolle Gäste verfolgen. Als Top-Act wird der bekannte TV-Moderator Markus Lanz dabei sein, „Deutschlands schönste Grillzange“ (Süddeutsche Zeitung).

SPECTARIS-Vorsitzender Josef May blickt zurück: „Vor 20 Jahren hatten wir in der augenoptischen Industrie die Idee, die Branche jährlich zu einer Veranstaltung zusammen zu bringen, bei der es nur in Teilen um die geschäftlichen Fragen der Augenoptik geht. Unsere Überlegung war es, einen Tag lang einfach mal das Tagesgeschäft hinter uns zu lassen, uns die Zeit zu nehmen, in der Augenoptik-Familie auf ganz andere Gedanken zu kommen.“ Bis heute wurde diese Idee von der gesamten Branche großartig unterstützt. Über 600 Augenoptikerinnen und Augenoptiker kamen vor Corona jährlich nach Berlin, um sich prächtig unterhalten und inspirieren zu lassen und wertvolle Tipps für den Arbeitsalltag mit nach Hause zu nehmen.

Nachdem das Trendforum 2020 rein digital stattfand, freut sich SPECTARIS, dass man sich in diesem 20. Jubiläumsjahr endlich wieder in Berlin treffen kann. Dabei werden die bekannten 3G-Bestimmungen eingehalten. „Es wird etwas Besonderes sein, nach so langer Zeit wieder zusammenzukommen. Und dann können wir auch das 20. Jubiläum feiern“, freut sich May. Wer es nicht nach Berlin schafft, kann live über den Stream aus der Heimat mit dabei sein. Der Clou: Die Aufzeichnung vom Trendforum bleibt für sechs Monate online. Alle Präsenz- und Digital-Teilnehmer erhalten einen Code, mit dem sie die Aufzeichnung in diesem Zeitraum anschauen können. So können auch Live-Besucher den Mitarbeitern zuhause im Betrieb bestimmte Vorträge ans Herz legen oder selbst Beiträge nochmals anschauen.

Weitere Höhepunkte am 8. November: Professor Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, spricht über das Thema „Erschöpft durch die Pandemie: Was bleibt von der Globalisierung? Und was kommt nun auf die neue Bundesregierung zu?“, Dr. Jan Peters, Leiter des Fachbereichs Intelligente Autonome Systeme an der TU Darmstadt, beschreibt, wie Künstliche Intelligenz den Maschinen das Lernen beibringt und Sonja Piontek, Keynote-Sprecherin und Autorin, erklärt, wie man bereit für den Wandel ist, denn „Nur wer voll motiviert ist, überlebt die Herausforderungen der Zukunft.“ Zudem gibt es zum diesjährigen Trendforum-Motto „Bereit für den Wandel“ mehrere sehr aktuelle Branchenthemenblöcke.

May: „Was uns im Jubiläumsjahr natürlich sehr freut: Die Unterstützung von Herstellerseite war noch nie so groß. 36 Unter-nehmen und Institutionen machen das diesjährige Trendforum mit ihrem Sponsoring überhaupt erst möglich. Dafür ein herzliches Dankeschön.“

Im Oktober erhalten alle 13.000 Augenoptiker-Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz das Trendforum-Programmheft in Magazinform zugeschickt.

Alle weiteren Informationen zum Trendforum: Trendforum (spectaris-trendforum.de)



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×