Mit durchschnittlich rund 450 teilnehmenden Augenoptikern ist das Branchentreffen Blick einer der größten Fachkongresse in Deutschland. In diesem Jahr begeht die Veranstaltung ihr 40. Jubiläum. Am 17. November 2019 heißt es daher im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhallen: Alles Gute!

Alles Gute vereint auch das Veranstaltungsprogramm des Verbandstages Blick2019. So gibt es am 17. November wohl keinen besseren Ort als den Goldsaal des Kongresszentrums Dortmund, um spannende Vorträge zu hören und interessante Aussteller sowie Kollegen zu treffen. Auch in diesem Jahr bietet der Blick• den Teilnehmern eine ausgewogene Mischung aus top aktuellen Branchennews, hochkarätigen Fachvorträgen und die neusten Entwicklungen der Industriepartner.
Viel Neues und Wissenswertes werden die teilnehmenden Augenoptiker auch in diesem Jahr wieder erfahren und mit in ihre Betriebe nehmen können. Mit Wolfgang Bosbach konnte der AOV NRW einen der profiliertesten deutschen Politiker als Key Note Speaker gewinnen: Halbzeit in Berlin. Was kommt auf uns zu und worauf kommt es an? Wie auch in den vergangenen Jahren informiert Thomas Heimbach, Vorsitzender des Augenoptiker- und Optometristenverbands NRW, über die aktuellen Branchenentwicklungen – in jedem Jahr für viele ein Highlight der Veranstaltung. Außerdem gibt Dr. Jan Wetzel, Geschäftsführer des ZVA, ein Update zu HHVG, PQ und weiteren Krankenkassenthemen. Neben diesen berufspolitischen Themen wird es um die Frage gehen, wie der Augenoptiker die Kunden der Zukunft verstehen und erreichen kann. Charles Bahr wird das Phänomen „Gen Z“ greifbar machen, mit Johannes Marcus Schäfer erfahren die Teilnehmer mehr über die Social Media Welt und „besteigen den Big Ben“, Dr. Andreas Berke stellt die existenzielle Frage, ob Künstliche Intelligenz den Augenoptiker in Zukunft überflüssig machen wird und Stefan Kinder stellt eine neue optometrische Untersuchungsmethode vor – optometrische Screenings in einer neuen Dimension. Darüber hinaus widmet sich Prof. Dr. rer. Nat. Markus Egert einem ganz speziellen Kulturthema: Die Brille als Kulturgut – Bakterien auf Brillen und wie man sie loswird.

Begleitet wird das Vortragsprogramm wie in jedem Jahr von einer sehenswerten Ausstellung der Industriepartner, die in diesem Jahr nochmals gewachsen ist. Teilnehmende Augenoptiker können sich hier über neuste Produkte und Entwicklungen informieren und Kontakte knüpfen.

Gut vernetzt
Eine gute Erreichbarkeit und ausreichend Parkmöglichkeiten sind gewährleistet – der BVB spielt an diesem Wochenende nicht zu Hause.

Blick2019 – der Kollegentreff im Herzen Dortmunds, der zu Fortbildung, Information und zum Netzwerken einlädt. Darüber hinaus können sich Besucher bereits jetzt auf die eine oder andere (süße) Jubiläumsüberraschung freuen.

Anmeldungen sind online über anmeldung.aov-nrw.de oder offline in der Geschäftsstelle des AOV NRW möglich. Für Innungsmitglieder ist die Teilnahme kostenfrei. Der Besuch dieses Fachkongresses wird nach den ZVA-Spezialisierungsrichtlinien mit 4 Punkten bewertet.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×