Der Mangel an Augenoptikergesellen und Augenoptikermeistern gefährdet bereits heute bei vielen Kollegen und Mitgliedern unmittelbar das unternehmerische Wachstum. Die Augenoptik benötigt dringend mehr Fachkräfte.

Aus diesem Grund haben sich der Berufsbildungsausschuss und der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing des ZVA (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen) dafür ausgesprochen, dass sich der ZVA an der „be optician“-Kampagne des SWAV (Südwestdeutscher Augenoptiker-Verband) beteiligt und diese unterstützt.

Hierdurch wird der Fortbestand der Kampagne, die über viele Jahre stetig und in sich konsistent weiter entwickelt wurde, sichergestellt. Landesinnungsverbände wie der AOV NRW und innungsnahe Medien wie Optikernetz sind seit vielen Jahren von der Initiative „be optician“ überzeugt. Sie begeistert junge Menschen für den Beruf des Augenoptikers.

Durch die Unterstützung des ZVA wird die Kampagne in nächster Zeit vor allem in den sozialen Netzwerken vermehrt platziert.

Mitgliedbetriebe der Augenoptikerinnungen in Deutschland können an der Kampagne aktiv teilhaben. Über ihre zuständige Geschäftsstelle erhalten sie ein Bestellformular für verschiedenste Werbemittel sowie ein Formular, mittels dessen Innungsmitglieder kostenfrei einen Eintrag in der Lehrstellenbörse auf www.be-optician.de und www.facebook.com/beoptician vornehmen können.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×